Kategorien
Uncategorized

Workshop in kleiner Runde

Gemeinsam mit Freund/innen etwas Kreatives unternehmen!

Finde drei bis sieben weitere Interessierte, vereinbare einen Termin mit uns und besuche einen kleinen Blaudruck-Workshop in der Zeugfärberei!

[contact-form-7 404 "Nicht gefunden"]

… oder per mail an zeug(ät)zeugfaerberei.at

Workshop-Programm in der Zeugfärberei

1 Tag blau machen“ 10-17 Uhr
Ein Einblick in die Blaudrucktechnik.
Für 4 bis10 Personen

Vormittag Kaffee/Tee zum ankommen, Besprechung, Werkstattführung, Einführung in Drucktechniken.
Stoffe mit Papp bedrucken (reservieren) mit den Mustern, die in der Zeugfärberei vorhanden sind.
Mittagspause mit Jause
Nachmittag Papp nachtrocknen und dann färben in der Indigoküpe.

Dieser Workshop ist für alle interessant, die den Blaudruck gerne kennenlernen möchten und ausprobieren, was man damit alles machen kann. Das Format richtet sich an Menschen ohne Blaudruck-Vorkenntnisse, die gerne textile Gestaltungsmöglichkeiten ausprobieren möchten.

Es kann auch selbst Material (nur Naturfaser: Baumwolle, Leinen, Hanffaser, Viskose, Seide etc. als Stoffstück, Schal, T-shirt, Rock, Jacke, Hose oder ähnliches) mitgebracht werden und wir schauen gemeinsam, was man daraus machen kann.


2 Tage blau machen“ 10-17 Uhr und 10-15 Uhr
Selbst einen Blaudruckstoff gestalten.
Für 4 bis10 Personen

1. Tag: Vormittag Kaffee/Tee zum ankommen, Werkstattführung, Einführung in Drucktechniken, damit man kennenlernt, worauf es beim Schablonendruck ankommt. Dann Muster entwerfen.
Mittagspause mit Jause
Nachmittag weiter Muster zeichnen und einen Entwurf als Raportmuster ausbauen. Nach der Vorlage wird mit Skalpell eine Schablone aus Mylarfolie ausgeschnitten und diese mit Papp auf Stoff gedruckt.

2. Tag: Vormittag Kaffee/Tee, kurze Besprechung, Einführung in die Indigo-Küpenfärbung, Papp bei Bedarf nachtrocknen und dann färben.
Mittagspause mit Jause

Nachmittag weiter färben und auswaschen.

Dieser Workshop ist für Leute gedacht, die sich gerne einen individuell gestalteten Stoff machen möchten, oder das Mustermachen und den Schablonenschnitt ausprobieren bzw. weiterentwickeln wollen. Vorkenntnisse braucht man keine, aber handwerkliches Geschick, gestalterisches Gespür und eine ruhige Hand fürs Schneiden.

Es kann auch selbst Material (nur Naturfaser: Baumwolle, Leinen, Hanffaser, Viskose, Seide etc. als Stoffstück, Schal, T-shirt, Rock, Jacke, Hose oder ähnliches) mitgebracht werden und wir schauen gemeinsam, was man daraus machen kann.


Blau machen mit Shobori“ 10-17 Uhr
falten, klemmen, binden, Indigo-färben: dadurch entsteht das Muster.
Für 4 bis10 Personen

Shibori ist eine Japanische Reserve-Methode, wo durch verschiedene Falt- und Abbinde-Techniken der Indigo nur an manchen Stellen komplett verbauen kann und dadurch ein Muster entsteht.

Vormittag Kaffee/Tee zum ankommen, Werkstattführung, Einführung in die Shibori-Technik, falten, bügeln, klemmen, binden von Stoffen.

Mittagspause mit Jause
Nachmittag Einführung in die Indigo-Küpenfärbung, färben der vorbereiteten Stücke.

Der Workshop ist für textilinteressierte Menschen gedacht, die Origami mit Stoff machen wollen. Es geht um Genauigkeit beim Falten, aber auch um einen lockeren Umgang mit dem Material und einen ergebnisoffenen Zugang, ein Gemisch aus planvollem Handeln und Zufall.

Vorkenntnisse sind nicht vorausgesetzt.

Es kann auch selbst Material (nur Naturfaser: Baumwolle, Leinen, Hanffaser, Viskose, Seide etc. als Stoffstück, Schal, T-shirt, Rock, Jacke, Hose oder ähnliches) mitgebracht werden und wir schauen gemeinsam, was man daraus machen kann.


Mein T-Shirt“ 10-17 Uhr
Siebdruck mit Textilfarbe
Für 4 bis10 Personen

Vormittag Kaffee/Tee zum ankommen, Werkstattführung, Einführung in die Siebrucktechnik und den Schablonenschnitt. Sujet-Entwicklung, Umsetzung als Papier-Schablone.

Mittagspause mit Jause
Nachmittag weiterarbeiten an den Schablonen und dann drucken auf Stoffstücke und T-Shirts. Trocknen und Fixieren.
Der Workshop ermöglicht es, ein eigenes T-Shirt oder ähnliches zu gestalten. Voraussetzung ist handwerkliches Geschick, gestalterisches Gespür und eine ruhige Hand fürs Schneiden.

Mit zu bringen: vorgewaschene T-Shirts, Jacken, Stofftaschen oder Stoffe aus Naturmaterialien (Baumwolle, Leinen, Hanffaser, Viskose)

Mein T-Shirt“ für Mittelschulen und Oberstufen, ca. 2 Stunden für max. 10 Personen
Siebdruck mit Textilfarbe

Die Sujet-Entwicklung und der Schablonen-Schnitt kann im Rahmen eines handwerklichen oder kreativen Unterrichtfaches vorbereitet werden. Die fertigen Schablonen werden dann in der Zeugfärberei auf T-shirts gedruckt, getrocknet und fixiert.

Mit zu bringen: Druckschablone, vorgewaschenes T-Shirt oder ähnliches aus Naturmaterialien (Baumwolle, Leinen, Hanffaser, Viskose)

In Gutau gibt es 2 Min. von der Zeugfärberei entfernt einen schönen Spielplatz für ältere und jüngere Kinder und auch einige ausgeschilderte Wanderwege, bei Schönwetter ist eine Gruppenteilung einfach. Bei Regenwetter kann ein Raum in der Zeugfärberei genutzt werden um mit der 2. Gruppe ein anderes Programm zu machen.


Blau machen mit Cyanotypie“ 10-17 Uhr
ein Spiel mit Licht und Schatten
Für 4 bis10 Personen

Vormittag Kaffee/Tee zum ankommen, Werkstattführung, Einführung in die Cyanotypie-Technik, Papiere beschichten und Material zur Beschattung bei der Belichtung sammeln und zusammenstellen.

Mittagspause mit Jause
Am Nachmittag werden die getrockneten, beschichteten Papiere mit den Schatten-Materialien gestaltet und belichtet. Auswaschen und eventuelle Nachbehandlung für besondere Effekte.

Dieser Workshop ist für Leute, die gerne dieses alte Photo-Verfahren für künstlerische Gestaltung von Bildern, Postkarten, Lesezeichen oder was auch immer anwenden möchten.


Schöne Papiere“ 10-17 Uhr
mit verschiedenen Drucktechniken
Für 4 bis10 Personen

Vormittag Kaffee/Tee zum ankommen, Werkstattführung, Einführung in die Siebdruck-, Walzen- und Stempel-Technik,

Mittagspause mit Jause
Am Nachmittag kann mit allen verfügbaren Methoden Papier für Geschenke, für Grußkarten, zum Buchbinden oder was auch immer gestaltet werden.

Der Workshop ist für Menschen gedacht, die viele verschiedene Drucktechniken kennenlernen wollen und sich eigene Papiere gestalten möchten.

Es sind keine Vorkenntnisse notwendig. Handwerkliches und gestalterisches Geschick ist aber immer eine gute Voraussetzung.

Es kann auch selbst verschiedenes Papier-Material zum bedrucken mitgebracht werden.

————————————————————–

85 € pro Person pro Tag
Ein Besuch des Färbermuseums ist für 5 € Aufpreis
von Mai bis Oktober auch möglich.

Mit freundlichen Grüßen,
die Zeugfärberei

Übrigens ist jeden 1. Sonntag im Mai in Gutau der Färbermarkt, mit vielen verschiedenen Blaudrucker*innen und Kunsthandwerker*innen aus Mitteleuropa. Das ist schon mal einen Ausflug wert.