Was ist die Zeugfärberei?

_DSC0025In Gutau wurde bis Mitte des 20. Jhdts. der traditionelle Blaudruck hergestellt, wovon noch das Färbermuseum zeugt. Direkt gegenüber steht die Alte Schule, und dort sind wir den Geheimnissen dieses Handwerks auf der Spur.

Die Zeugfärberei ist eine Experimentalwerkstatt für Färben und Drucken in Gutau im Mühlviertel. Ein Spielplatz der Entwicklungen, eine Initiative zur Reaktivierung des Blaudrucks in Gutau, ein Gemeinschaftsprojekt rund um textiles Gestalten, die Öffnung vieler neuer und alter Möglichkeiten …

Die Zeugfärberei ist ein Projekt des Kulturvereins Alte Schule Gutau. Wir sind eine kleine, offene Gruppe von Leuten, die sich mit den Themen Färben und Drucken auseinandersetzt und dabei meist experimentell an die Sache herangeht. Wir betreiben eine improvisierte, aber funktionstüchtige Werkstatt.
Freundlicherweise stellt uns die Marktgemeinde Gutau die Räumlichkeiten zur Verfügung – im Rahmen von Otelo Gutau.
In der Zeugfärberei stehen zwei Indigoküpen, ausserdem gibt es die Möglichkeit zum Färben mit Naturfarbstoffen oder Reaktivfarben. Den Drucktisch nutzen wir hauptsächlich zum Siebdrucken, weil wir nur ein paar Handdruckmodel haben. Gedruckt wird mit dem traditionellen Papp (der Reserve-Paste für die Indigofärberei), oder mit Textilfarben auf Stoffe und fertige Stücke.

Im Vordergrund steht bei der Zeugfärberei nicht die Produktion, sondern das gemeinsame Tun und die Wissensvermittlung der gesammelten Erfahrungen: wir bieten interessierten Einzelpersonen und Gruppen Blaudruck-, Shibori- und Siebdruck-Workshops an und veranstalten zusätzlich jeden letzten Sonntag im Monat eine Offene Experimentalwerkstatt, wo jede/r ausprobieren kann, was sie/ihn interessiert und in unserer Werkstatt möglich ist.

 

cyano-3betrachten

papp-nori-zutaten-maria20140921_184553

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.