Blaudruck

Blaudruck ist eine historische textile Druck- und Färbetechnik – meistens denkt man dabei an weisse Muster auf blauem Grund.

Gedruckt wird mit einer Reservepaste (dem Papp), gefärbt wird mit Indigo in einer Küpe – heutzutage oft auch mit Indanthren und anderen chemischen Farben.

In der Küpe wird der Indigo chemisch reduziert, dabei verändert sich die Farbe von tiefblau zu gelbgrün. In dieser Form (Leukoindigo) ist der Indigo in stark alkalischem Wasser löslich.

indigo-kuepe copy

Wird ein Gewebe aus Naturfaser eingetaucht, setzen sich gelöste Indigo-Partikel auf der Oberfläche fest. Beim Herausziehen ist der Stoff kurze Zeit richtig hellgrün, dann reagiert der gelöste Indigo mit der Luft und verwandelt sich in seine blaue Form zurück. Nur durch diese Transformation kann sich der Indigo dauerhaft an das Gewebe binden. Das ist das blaue Wunder.
Gefärbt wird in mehreren „Zügen“.
Ein Stück Stoff wird in die Küpe gehängt, bleibt dort ein paar Minuten und wird wieder herausgezogen um an der Luft zu verblauen. Das ist ein Zug. Wenn der Stoff verblaut ist, wird er wieder in die Küpe getaucht und das wiederholt man so lange, bis der gewünschte Blauton erreicht worden ist. (ca. 5-8 mal bei uns)

Das Muster kann mit verschiedenen Methoden auf den Stoff aufgebracht werden:
In Mitteleuropa wurde der Papp klassischerweise mit Modeln (Holz/Messing-Druckstöcke) auf den Stoff aufgebracht.
Es geht aber auch mit Walzen, Siebdruck, Schablone oder mit dem Pinsel.

Außerdem gibt es rund um die Welt verschiedene Arten, wie man Druckpasten zum Reservedruck herstellt und woraus… Wir verwenden hauptsächlich eigene Entwicklung der japanischen Nori-Paste (aus Reismehl, Reiskleie und einigen anderen Zutaten).

Auch Wachsreserven – bekannt als Batik aus Indonesien – sind interessant zu verarbeiten, allerdings ist das Wachs schwierig auszuwaschen.
Aber auch ohne Druckpaste kann man beim Indigofärben reservieren: mit Shibori, einer japanische Falt-, Binde- und Abklemmtechnik.

Im Färbermuseum Gutau kann man sich anschauen, wie früher in der Gegend Blaudruck hergestellt wurde.
Bei uns kann man ausprobieren, wie man mit verschiedenen Methoden weiße Muster reservieren kann. Wir bemühen uns, mit einem Mix aus traditionellen und modernen Techniken den Blaudruck lebendig zu halten.

2016_DSC07396_zf_t-shirt-sujet_stammeskrieger-milan_kl
blaudruck-blumenraute-detailDSC05554
blaudruck-ausgewaschen-trocknet-spaceinvadermusterDSC05476

Blaudruck gibt es schon wirklich sehr lange und rund um den Erdball in vielen verschiedenen Spielarten. Das eröffnet uns eine schier endlose Palette an Herangehensweisen, von denen wir noch lange nicht alle durchprobiert haben…